Verschwörung (The Girl in the Spider’s Web) – Review

7 Jahre nach David Finchers hervorragendem 'Verblendung' wagt sich Fede Álvarez an ein Soft-Reboot der Fortsetzung von Stieg Larssons Millenium-Trilogie 'Verschwörung'. Die Roman-Vorlage stammt von David Lagercrantz und stand bei der Veröffentlichung unter starker Kritik, da diese fern der Qulität eines Stieg Larsson war. Warum daher gerade auf den 4. Teil zurückgegriffen wurde, ist nicht... Weiterlesen →

Suspiria (2018) – Review

Als Luca Guadagnino mit 14 Jahren Dario Argento's Horror-Meisterwerk 'Suspria' zum ersten Mal verbotenerweise sehen konnte, war für ihn in seinem jugendlichen Leichtsinn klar, dass er irgendwann selbst seine eigene Version des Films drehen würde. Über 30 Jahre später trifft sein Kindheitstraum endlich auf die heimischen Leinwände. Dabei handelt es sich keineswegs um ein einfaches... Weiterlesen →

Climax – Review

Fazit: 'Climax' ist einer der außergewöhnlichsten Filme der letzten Jahre, welcher sein Publikum gleichermaßen verstört und in seinen Bann zieht. Eine Tour de Force der Extraklasse, welche allerdings viele Zuseher durch den extrem langatmigen Einstieg und die darauffolgende ausgedehnte Tanzchoreographie vorzeitig vergraulen könnte. Hat man diese aber überstanden bzw. genossen, entfaltet sich ein albtraumhafter Abstieg... Weiterlesen →

First Man (Aufbruch zum Mond) – Review

Damien Chazelle bringt nach seinem Award-prämierten Welterfolg 'La la Land' seinen nächsten Oscar-Anwärter auf die hiesigen Leinwände. Diesmal erzählt er uns die Geschichte von Neil Armstrong, dem ersten Menschen auf dem Mond. Dabei legt er den Fokus weniger auf die Apollo 11 - Mission, sondern mehr auf die Ereignisse, die dazu führten. Wir begleiten Neil... Weiterlesen →

The House That Jack Built – Review

Lars von Trier hat es dieses Jahr wieder mal geschafft und für Aufruhr bei der Premiere seines neusten Films 'The House That Jack Built' in Cannes gesorgt. Viele der Zuseher haben aufgrund der gezeigten, expliziten Gewalt vorzeitig das Kino verlassen, wodurch den Film wieder ein gewisser Ruf vorauseilt. Hier stellt sich allerdings die Frage, was... Weiterlesen →

Apostle – Review

Gareth Evans schlägt nach den beiden Action-Krachern 'The Raid 1 & 2' in eine für ihn völlig andere Kerbe. Schon in seinem Beitrag im zweiten Teil der Horrorfilm-Anthologie 'S-VHS' konnte man sein Gespür für Horror und Atmosphäre erahnen. Diesmal geht er aber All-In und setzt nach der Sektenthematik im Kurzfilm-Beitrag 'Save Haven' noch einmal eine... Weiterlesen →

Luz – Review

Nicht ohne Grund hat der Regie-Erstling des jungen Deutschen Tilmann Singer die /Competition, den Jury-Preis des /slash-Filmfestivals 2018, gewonnen. Selten hat man einen so eigenwilligen, alle Sinne einvernehmenden und durchdachten Horror-Thriller gesehen. Sofort wird man irgendwie an die Werke von David Lynch erinnert, aber dann irgendwie auch wieder nicht. Singer schafft es, dem Film einen... Weiterlesen →

Bad Times at the El Royale – Review

Der amerikanische Regisseur Drew Goddard konnte schon mit dem Drehbuch für 'Cloverfield' auf sich aufmerksam machen, wenige Jahre später gab er mit der Horror-Überraschung 'Cabin in the Woods' sein Regiedebüt. Nun ist Goddard nach vielen Jahren der Regieabstinzenz mit "Bad Times at the El Royale" zurück und wagt sich erstmals ins Thriller-Genre. Ein Mann nimmt... Weiterlesen →

Mandy – Review

Nach Jahren mit hauptsächlich Direct-To-DVD-Veröffentlichungen erhält Nicolas Cage wieder Lob beim Sundance Film Festival. Dies sogar in einem für ihn sehr ungewöhnlichen Genre, er spielt nämlich die Hauptrolle im Indie-Horrorfilm 'Mandy', dem erst zweiten Werk des italienischen Regisseurs Panos Cosmatos. Cage spielt den Holzfäller Red im Jahre 1983. Red lebt abgelegen mit seiner Freundin Mandy... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑